Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Konzeption

Begriffsdefinition „Jugendforum“: Ein Jugendforum bietet allen Jugendlichen der Stadt oder des Stadtteils eine Möglichkeit eigene Wünsche und Anliegen für attraktivere Stadt vorzutragen und diese mit anderen Jugendlichen zu besprechen und zu verwirklichen. Das Jugendforum arbeitet zusammen mit dem Gemeinderat der Stadt. 

 

Hintergrund: Das Jugendforum sollte die interessierte Jugendliche an die Arbeitsweisen politischer Gremien heranführen und dazu motivieren, sich mit Themen, die Gemeinde Mintraching betreffen, auseinanderzusetzen. Dadurch sollen junge Menschen zu Politik und Verwaltung Kontakte knüpfen. Außerdem soll es die Verantwortung und die Disziplin stärken.

 

Rechtliche Grundlage: Das Kinder- & Jugendhilfegesetz (SGB VIII) sieht die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an öffentlichen Leben vor (SGB VIII §8). Dazu werden die Jugendliche zum eigenen Schutz im Jugendforum fachlich beratet und begleitet (SGB VIII §8b).

 

Wer kann dabei sein? Im Jugendforum dürfen alle Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren beteiligen. Wichtig hierbei ist, dass der Wohnsitz in Gemeinde Mintraching sich befindet.

 

Räumlichkeiten und Organisation: Die Jugendliche dürfen die Sitzungen entweder bei dem Jugendtreff oder aber auch im Rathaus abhalten. Bei den Sitzungen ist die Vertretung der Gemeindeverwaltung (Jugendpflegerin) immer anwesend. Die Jugendlichen wählen aus ihrer Mitte einen Sprecher, einen Stellvertreter und ein Protokollführer für die Dauer von einem Jahr oder ein Projekt aus ihren Reihen. Alle Beteiligten des Jugendforums, die regelmäßig an den Treffen teilnehmen (min. 3 Mal in der Reihe) dürfen gewählt werden. Wählen dürfen alle Teilnehmer des Jugendforums und Kinder und Jugendliche der Gemeinde Mintraching. Eine Person hat nur eine Stimme.

 

Aufgaben: Mintraching jugendfreundlicher zu gestalten. Das Forum soll fertige Anträge in den Gemeinderat vorstellen. Die Vertreter des Jugendforums haben wenn gewünscht eine Rede-, Anhörungs- und Antragsrecht im Gemeinderat um erfolgreich am politischen Leben der Gemeinde Mintraching partizipieren zu können.

 

Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat: Der Gemeinderat der Gemeinde Mintraching bringt sich, auf Wunsch, mit dem Fachwissen in die Diskussion mit ein. Wichtig hierbei ist, dass der Gemeinderat unterstützend tätig ist. Die Ideen und Lösungen sollen von den Kindern und Jugendlichen erarbeitet werden. Der Gemeinderat hat eine Aufgabe, die Jugendliche bei realistischen Ideen zu unterstützen.

 

Rahmenbedingungen: Das Jugendforum bekommt die Möglichkeit dem Gemeinderat ihre Beschlüsse vorzustellen. Im Rahmen der Haushaltsberatungen können Mittel für einzelne Projekte, die rechtzeitig angemeldet werden müssen, beantragt werden. Dazu liegt eine Anmeldefrist von 4 Wochen.

 

Arbeitsmittel: Das Jugendforum ist mit der online Beteiligungsplatform „adhocracy+“ vertraut. Dadurch können jederzeit verschiedene Ideen von Jugendlichen vorgeschlagen, diskutiert und auch abgestimmt werden.

Wer kann dabei sein?

Im Jugendforum dürfen alle Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren beteiligen. Wichtig hierbei ist, dass der Wohnsitz in Gemeinde Mintraching sich befindet.